Freizeitgestaltung in den 50er Jahren

Frau Köppl wuchs in der Nachkriegszeit auf und erinnert sich noch gut an die sehr einfachen Dinge, die damals als Spielzeug dienten. Der sonntägliche Kirchgang und die darauffolgenden Spaziergänge, bei denen genau beäugt wurde, wer wo neu ein Haus baut dienten ebenso zur Zerstreuung wie das Kartenspiel.

Musik: Creative Commons Lizenz – FJGI – Celtic Country; Titelbild: Aus dem Nachlass von Kaspar Münzer

Aus dem Nachlass von Kaspar Münzer:
Spielende Kinder, Frau Kersch beim Schifahren, sonntäglicher Kirchgang, Klaramarkt 1933, Frauen am Sonntag auf der Wiese

Aus dem Privatbesitz von Christine Kersch:

e Kersch:

Advertisements

Über akzente

akzente - Zentrum für Gleichstellung und regionale Zusammenarbeit www.akzente.or.at
Dieser Beitrag wurde unter Hörbilder abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Woran können Sie sich noch erinnern?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s