Ein wissenschaftlicher Werdegang…

…von Rosental über Berlin und zurück

Hedwig Wingler erzählt von ihrem Leben als Wissenschaftlerin, über ihre Stationen, ihre Hedwig WinglerArbeitsstellen, ihre Forschungsgebiete und ihren Wunsch, ihre Gedanken und Erfahrungen als Quelle über das Leben in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts zu hinterlassen.

Ihre Leidenschaft liegt im Sichtbarmachen und Ergründen von zeitgeschichtlichem Wissen. So hat sie sich nach ihrer Pensionierung und ihrer Rückkehr von Berlin nach Rosental auch zur Aufgabe gemacht, Informationen für den Köflacher Stadtrundgang zusammen zu tragen, und ihre Erinnerungen in Buchform zu veröffentlichen.

In diesem Hörbild erzählt Hedwig Wingler ebenfalls aus ihrer Kindheit, in der noch Stoffbahnen gekauft wurden, um sie von der Hausschneiderin verarbeiten zu lassen und sogenannte „Konfektionsgeschäfte“ eine Seltenheit darstellten. Und sie erzählt auch, dass es nach 1945 keine Bücher in den Schulen gegeben hat. Vielleicht hat auch das ihren Wissensdurst erst richtig entstehen lassen…


Käfer

Advertisements

Über akzente

akzente - Zentrum für Gleichstellung und regionale Zusammenarbeit www.akzente.or.at
Dieser Beitrag wurde unter Hörbilder abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Woran können Sie sich noch erinnern?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s