… Von Strümpfen und Gummibändern

 

Paula Muralter erzählt uns in diesem Hörbild von „Strümpfen und Gummibändern“.        Sie berichtet uns von der Kleidung von „damals“  und welche Schwierigkeiten damit verbunden waren

Reisen wir gemeinsam in die Vergangenheit …

 

 

 

 

 

 

 

Video | Veröffentlicht am von | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

…Schöpfer und Milchtegel

 

Paula Muralter erzählt uns dieses Mal von „Schöpfern und Milchtegeln“. Sie berichtet uns von ihren Erlebnissen ihrer Kindheit und lässt uns daran teilhaben..

 

 

Veröffentlicht unter Hörbilder | Kommentar hinterlassen

…Salzstock

Frau Muralter erzählt uns in diesem Hörbild von ihren Erinnerungen zum Salzstock.

Dieser Salzstock stand immer auf einer Mauer und ihre Erinnerungen drehen sich um das „Salzkratzen“ mit einem Löffel..

Folgen wir Frau Muralter in die Vergangenheit

 

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

…vom Kaffeetrinken

In diesem Hörbild erzählt uns Paula Muralter vom Kaffetrinken.

Reisen wir gemeinsam mit ihr in die Vergangenheit …

 

http:/www.youtube.com/watch?v=-mzjPOg-GaQ

Veröffentlicht unter Hörbilder | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Freizeitgestaltung in den 50er Jahren

Frau Köppl wuchs in der Nachkriegszeit auf und erinnert sich noch gut an die sehr einfachen Dinge, die damals als Spielzeug dienten. Der sonntägliche Kirchgang und die darauffolgenden Spaziergänge, bei denen genau beäugt wurde, wer wo neu ein Haus baut dienten ebenso zur Zerstreuung wie das Kartenspiel.

Musik: Creative Commons Lizenz – FJGI – Celtic Country; Titelbild: Aus dem Nachlass von Kaspar Münzer

Aus dem Nachlass von Kaspar Münzer:
Spielende Kinder, Frau Kersch beim Schifahren, sonntäglicher Kirchgang, Klaramarkt 1933, Frauen am Sonntag auf der Wiese

Aus dem Privatbesitz von Christine Kersch:

e Kersch:

Veröffentlicht unter Hörbilder | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Heidi-Ingeborg Holweg

Frau Heidi-Ingeborg Holweg wurde 1942 in Köflach geboren und absolvierte als damals jüngste Glasermeisterin Österreichs im Jahr 1963 die Meisterprüfung.

Nach einem zweijährigen Praktikum in Tirol übernahm sie mit 25 Jahren die Glaserei ihres Großvaters, die sie bis zu ihrer Pensionierung führte. Die Glaserei bestand bereits seit 1882. – Unter ihren Vorfahren ist auch die Friederike Liebl, die als erste Frau in der k&k-Monarchie das Glaserhandwerk erlernte.

Frau Holweg ist verwitwet und hat zwei Kinder.

 

Veröffentlicht unter Töchter | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

vom zu Bett gehen

Wissen Sie eigentlich, womit die Decken früher gefüllt waren und was die Menschen zum Schlafengehen trugen? Sonderlich warm war’s nicht und gewaschen wurde auch selten.

Paula Muralter plaudert wieder aus dem Nähkästchen.

Veröffentlicht unter Hörbilder | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen